Unterbrustband mit Schnüroptik

Als dekoratives Highlight kann am Unterbrustband eine Schnüroptik verarbeitet werden. Das funktioniert prinzipiell mit jedem Schnittmuster.



Wähle dazu ein gut passendes BH-Schnittmuster. Bei uns hast du dazu zwei zur Auswahl:



In diesem Beispiel haben wir das Schnittmuster "The miracle Plunge" gewählt.

Zur Verarbeitung mit einer Schnüroptik benötigst du zusätzlich zu den Standard-Materialien zur BH-Verarbeitung auch noch Satinband und 2 schmale Stäbchen zum Stabilisieren.


Schneide das Unterbrustband gegengleich zu. Stelle dabei an der vorderen Mitte (welche normalerweise im Bruch liegt) 0,5cm Nahtzugabe an.

Alle anderen Schnittteile können, wie in der dazugehörigen Nähanleitung beschrieben, zugeschnitten werden.


 

1 Lege das Mittelteil-Charmeuse auf die rechte Seite der Spitze. Zeichne neben der vorderen Mitte eine Schräge mit beliebigem Abstand ein.

Darauf werden je Seite 3 Streifen aus Satinband fixiert. Starte dabei 0,5cm unterhalb der Oberkante des Stegs und lasse unten genug Platz um später den untersten Streifen der Gegenseite anzunähen.


2 Bügle die überstehenden Naht-zugaben der vorderen Mitte nach hinten um.

Lege beide Unterbrustbänder auf gleiche Höhe nebeneinander und fixiere

die Streifen der gegenüberliegenden Seite auf dem jeweils darunter liegenden Streifen, sodass eine Schnüroptik entsteht.




3 Lege das Unterbrustband aus Tüll (Powernet) rechts auf rechts auf die Spitze und nähe sie an der Schräge der vorderen Mitte zusammen.

Nähe dabei exakt auf der vorherigen Naht um die Schnüroptik nicht zu verändern.




4 Schlage den Tüll (Powernet) auf die linke Stoffseite um, sodass an der Schnürung der Umbruch entsteht. Bügle die Bruchkante ein.

Schiebe das Stäbchen zwischen Tüll (Powernet) und Charmeuse und steppe daneben knappkantig ab, sodass ein Tunnel entsteht.




5 Ziehe die Stäbchen wieder raus und kürze sie passend auf die Länge. Runde dabei die Kanten ab, damit sie nicht durchstechen können.

Schiebe die Stäbchen wieder in die Tunnel ein. Achte dabei darauf, dass sie oben einen ausreichenden Abstand haben um beim Nähen der Cups nicht mitgefasst zu werden.


Riegle oben und unten die Tunnel zu, damit die Stäbchen nicht herausrutschen können.


Verarbeite die Unterkante des Unterbrustbandes, wie in der dazugehörigen Nähanleitung beschrieben, mit einem Unterbrustgummi. Dabei kannst du das Gummiband an der vorderen Kante abschneiden, sodass es einen schönen Abschluss gibt.


Verarbeite den restlichen BH ganz normal :)



Hab viel Erfolg beim Experimentieren mit den BH-Schnittmustern! Wenn du weitere Ideen zur Gestaltung deiner Dessous suchst, dann schaue doch gerne bei unseren anderen Blogbeiträgen vorbei :)

Zeige uns gerne dein Ergebnis. Verlinke uns dazu unter @lucy.sonnenschein.design auf Instagram und Facebook oder verwende den Hashtag #myLSDdesign .