AGB

Allgemeine Geschäftsbedingung von lucy.sonnenschein.design

 

Lucy Sonnenschein, Einzelunternehmerin, Josef-Pirchl-Straße 38, 6370 Kitzbühel 

 

 

Geltungsbereich

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen Lucy Sonnenschein (im Folgenden „lucy.sonnenschein.design“ genannt) für die Benutzung der Online-Plattform www.lucysonnenschein.design (im Folgenden „Online-Plattform“ genannt) sowie den Verkauf von Schnittmustern und Nähanleitungen seinen Kunden im Fernabsatz in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Sie gelten für sämtliche Bestellungen des Kunden und Leistungen von lucy.sonnenschein.design. Mit der Bestellung von Produkten auf der Online-Plattform erkennt der Kunde diese AGB an.

Abweichende Vereinbarungen – einschließlich abweichender AGB oder Vertragsbedingungen des Kunden – werden für lucy.sonnenschein.design nur verbindlich, wenn lucy.sonnenschein.design ihnen vor Vertragsabschluss ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat. Die bloße Erfüllung vertraglicher Pflichten durch lucy.sonnenschein.design stellt keine Zustimmung von diesen AGB abweichenden Bedingungen dar.

Vertragsbschluss

lucy.sonnenschein.design bietet über die Online-Plattform Produkte zur entgeltlichen Bestellung an. Dabei handelt es sich um Schnittmuster und dazugehörige Nähanleitungen in digitaler Form, sowie weitere Produkte die das Erstellen von Kleidungsstücken und andere selbst genähte Produkte betreffen.

Die auf der Online-Plattform dargestellten Produkte stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar. Es handelt sich hierbei um einen unverbindlichen Online-Katalog. Alle zur Bestellung angebotenen Produkte sind hinsichtlich ihrer wesentlichen Eigenschaften genau beschrieben und durch beispielhafte Bilder dargestellt. Durch Anklicken der entsprechenden Symbole auf der Online-Plattform erfolgt die Auswahl der Produkte durch den Kunden. Dadurch werden diese in einen Warenkorb übertragen. Der Kunde kann auf diese Weise ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Solange sich die Produkte im Warenkorb befinden, kann die vom Kunden getroffene Auswahl geändert werden.

Während des Bestellvorgangs werden die von Ihnen persönlich eingegeben Daten aufgenommen und gespeichert. Ihre Daten können während des Bestellvorgangs jederzeit korrigiert werden. Der Bestellvorgang kann jederzeit auch ohne Ergebnis beendet werden. Sie finden weitere Informationen bezüglich den von Ihnen eingegeben Daten in unserer Datenschutzbestimmung.

Durch Anklicken des entsprechenden Symbols für die Bestellung („kostenpflichtig bestellen“ oder sinngleiche Schaltfläche), gibt der Kunde eine verbindliche und zahlungspflichtige Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Produkte ab. Die Bestellung des Kunden stellt ein für ihn verbindliches Angebot dar. Ein Vertrag kommt zustande wenn die bestellten Produkte für den Kunden auf der Online-Plattform freigeschaltet werden.

Eine Bestellung ist nur möglich, wenn alle im Bestellformular mit * bezeichneten Pflichtfelder ausgefüllt sind. Wenn Angaben fehlen, oder die Bestellung aus sonstigen Gründen nicht vollständig ist, erhält der Kunde eine Fehlermeldung. Vor dem endgültigen Abschicken der Bestellung erhält der Kunde die Möglichkeit, seine Bestellung zu prüfen und zu korrigieren. Unterstützende Detailinformationen erhält der Kunde direkt im Zuge des Bestellvorganges. Sobald der Bestellvorgang abgeschlossen ist, wird der Kunde darüber durch ein Infofenster „Ihre Bestellung ist abgeschlossen und wurde erfolgreich an uns versendet“ benachrichtigt. Dies stellt noch keine Annahme des Angebots des Kunden durch lucy.sonnenschein.design dar.

Erst mit der Versendung der Annahmeerklärung oder Freischaltung der bestellten Produkte auf der Online-Plattform gilt der Vertrag für lucy.sonnenschein.design als geschlossen. Vertrags-, Bestell- sowie Geschäftssprache ist Deutsch. Der Vertrag kann ausschließlich in dieser Sprache abgeschlossen werden. lucy.sonnenschein.design ist berechtigt, Bestellungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Eine eventuelle Kommunikation zwischen lucy.sonnenschein.design mit dem Kunden erfolgt über die E-Mail-Adresse des Kunden, die dieser in seiner Bestellung angegeben hat. Der Kunde stimmt durch das akzeptieren der AGB der elektronischen Kommunikation ausdrücklich zu.

Der Vertragstext wird von lucy.sonnenschein.design nicht gespeichert. Wenn der Kunde den Vertragstext nach seiner Bestellung ausdrucken will, kann er dies durch Ausdrucken der Bestellbestätigung samt beigefügten oder darin verlinkten allgemeinen Geschäftsbedingungen tun.


 

Preise

Sämtliche Preisangaben und Produktbeschreibung auf der Website, in Werbefoldern bzw. Werbinseraten sind freibleibend. Lucy.sonnenschein.design behält sich ausdrücklich jederzeitige Änderungen ohne Vorankündigung der Preise, der auf der Website angegebenen Produkte und der Produkteigenschaften vor. Die angegebenen Preise sind in Euro und beinhalten keine Umsatzsteuer gemäß der Kleinunternehmerregelung.


 

Kaufabwicklung und Zahlung

lucy.sonnenschein.design akzeptiert ausschließlich die auf der Online-Plattform genannten Zahlungsmethoden. Wenn nicht anders angegeben, ist Zahlung ausschließlich über die angebotenen Zahlungsdienste möglich. lucy.sonnenschein.design steht es frei, die angebotenen Zahlungsmethoden zu erweitern oder einzuschränken. lucy.sonnenschein.design ist nicht zur Vorleistung verpflichtet. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn der Rechnungsbetrag vollständig auf dem durch lucy.sonnenschein.design bekanntgegebenen Geschäftskonto eingegangen ist.


 

Leistungserbringung

Bei Online-Produkten erfolgt die Freischaltung umgehend nach Zahlung, sofern der Kunde (wenn er Verbraucher ist) ein sofortiges Tätigwerden von lucy.sonnenschein.design im Sinne des § 10 FAGG wünscht und damit auf sein Rücktrittsrecht verzichtet hat. Ansonsten erfolgt der Download nach Ablauf der Rücktrittsfrist.

Liefer- und Versandbedingungen

Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. Ferner gilt dies im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.
Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.


Digitale Inhalte werden dem Kunden ausschließlich in elektronischer Form wie folgt überlassen:

  • per Download

  • per E-Mail


 

Mängelhaftung

Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.
Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

Mängelansprüche sind insbesondere ausgeschlossen bei

  • nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit und bei nur unerheblichen Beeinträchtigungen der Brauchbarkeit. Insbesondere dürfen geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, Breite, des Gewichts, der Ausrüstung oder des Designs nicht beanstandet werden. Dies gilt auch bei handelsüblichen Abweichungen.

  • einem Kaufvertrag über die Lieferung gebrauchter Ware.


 

Produktabbildung

Die Produktabbildungen sind teilweise beispielhafte Abbildungen, da es sich bei den zu erwerbenden Produkten hauptsächlich um Schnittmuster und Nähanleitungen handelt, welche dazu dienen das gezeigte Produkt selbst, nach eigenen Vorstellungen, zu fertigen.


 

Rücktrittsrecht für Verbraucher, Wiederrufsbelehrung

Sofern der Kunde Verbraucher im Sinne des§ 1 KSchG ist, kann er – sofern nicht einer der nachfolgenden Ausnahmetatbestände vorliegt – von dem im Fernabsatz zustande gekommenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Das Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht) entfällt, wenn und soweit

  • der Kunde bei Dienstleistungen von lucy.sonnenschein.design gemäß § 10 FAGG ausdrücklich wünscht, dass lucy.sonnenschein.design noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 mit der Vertragserfüllung beginnt, und die Dienstleistung sodann verschickt, oder

  • es sich um die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten handelt und lucy.sonnenschein.design – mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung einer Ausfertigung oder Bestätigung nach § 5 Abs 2 oder § 7 Abs 3 FAGG – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Lieferung begonnen hat.

     

Soweit unter Berücksichtigung der obigen gesetzlichen Ausnahmen, ein Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht) besteht, beginnt die Frist mit dem Download der Schnittdatei. Die Rücktrittsfrist ist gewährt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Der Kunde muss lucy.sonnenschein.design mittels einer eindeutigen Rücktrittserklärung (z.B. einer E-Mail) über seinen Entschluss, den abgeschlossenen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Die Rücktrittserklärung ist zu richten an:

Lucy Sonnenschein

contact@lucysonnenschein.design


 

Gewährleistung und Haftung

Es gilt die gesetzliche Gewährleistung. Ausgeschlossen ist die Haftung für durch ein leicht fahrlässiges Verhalten von lucy.sonnenschein.design verursachte Sachschäden. Das gilt ebenfalls für entstandene Schäden des Kunden durch eventuelles missverstehen der in den Nähanleitungen oder Bolgbeiträgen gemachten Angaben.

Ausgeschlossen ist eine Haftung für die Nicht-Verfügbarkeit von Produkten. Einvernehmlich ausgeschlossen ist ferner eine Anfechtung des Vertrages aus dem Grund der Verkürzung über die Hälfte des Warenwertes.


 

Datenverwendung

Der Kunde stimmt zu, dass folgende persönliche Daten zum Zweck der Bearbeitung und Abwicklung der Bestellung und Zahlung erfasst und verarbeitet werden: Name, Geburtsdatum, Rechnungsadresse, Lieferadresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Kreditkartendaten, Bankverbindung, gegebenenfalls UID Nummer und Firmenbuchnummer.

Der Kunde stimmt ausdrücklich zu, dass seine im Zusammenhang mit der Bestellung, bei Vertragsabschluss oder indem der Kunde in anderer, elektronischer Form mit lucy.sonnenschein.design in Kontakt tritt, übertragenen Daten elektronisch gespeichert und für eigne Kundenservice- und Werbemaßnahmen benützt werden. Der Kunde stimmt weiters zu, dass die von ihm im Rahmen der Bestellung und der Bestellabwicklung bekannt gegebenen Daten für Verrechnungszwecke, zu internen Marktforschungs- sowie Marketingzwecken erhoben, bearbeitet, gespeichert und verwendet werden. Der Kunde nimmt zur Kenntnis und stimmt zu, dass die Daten von lucy.sonnenschein.design zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften, zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs und zu Werbezwecken (z.B. Zusendung von Newsletter an den Kunden) genutzt werden. Der Kunde hat jederzeit das Recht, Auskunft über die zu seiner Person verarbeiteten Daten, die Berichtigung der Daten und, soweit lucy.sonnenschein.design nicht an gesetzliche Verpflichtungen gebunden ist, deren Löschung zu begehren und die Verarbeitung seiner Daten zu untersagen.

lucy.sonnenschein.design verwendet zum Zwecke des einfacheren Einkaufsvorganges und zur späteren Vertragsabwicklung Cookies auf der Website, sodass im Rahmen von Cookies die IP-Daten des Users gespeichert werden.


 

Erfüllungsort, Gerichtsstand und andwendbares Recht

 

Erfüllungsort ist der Firmensitz von lucy.sonnenschein.design zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses.

Für Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis, seiner Anbahnung oder Auflösung wird die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts vereinbart. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 1 KSchG, so gilt diese Gerichtstandvereinbarung nur insoweit, als ihr nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen.

Schlussbestimmungen

lucy.sonnenschein.design behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Die Änderung wird dem Kunden gegenüber wirksam, wenn er bei seiner neuerlichen Bestellung die AGB unwidersprochen akzeptiert. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist vielmehr in eine Bestimmung umzudeuten, die dem von den Parteien verfolgten wirtschaftlichen Zweck am ehesten entspricht. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.