BH-Top mit Cut-Out

Elegante Tops im BH-Style werden immer beliebter. Besonders wenn sie aus tollen Spitzen genäht sind, sind sie ein besonderer Hingucker!

Im Grunde ist es einfach ein verlängerter BH. Aber man kann sich natürlich noch mehr coole Kniffe überlegen, damit es noch viel besonderer wird.



Für dieses tolle BH-Top haben wir unser Schnittmuster The various Balconette verwendet. Du kannst aber natürlich jedes BH-Schnittmuster verwenden.




Für das coole Cut-Out benötigst du einen Separateur. Den findest du hier:



 

Damit die Spitze am Cup möglichst wenig unterbrochen wird, haben wir die Cup Schnittteile zusammengelegt:




1 Zeichne um den Markierungspunkt von Cup1 einen Kreis mit einem Radius von 1cm.





2 Lege Cup2 und Cup3 entsprechend an die äußeren Kanten an und drehe sie, bis die Spitzen den Kreis berühren.







3 Gleiche die äußeren Linien aus. Zeichne den entstandenen Abnäher bis zum obersten Punkt am Kreis neu ein.


Der blaue Bereich ist das neue Schnittteil.



4 Lege das neue Cup-Schnittteil mit der oberen, geraden Kante an die Bogenkante an. Achte darauf, dass der vordere Punkt (liegt später am Steg an), an der tiefsten Stelle der Bögen liegt.


Vergiss nicht, die Nahtzugaben anzustellen.


5 Lege das Unterbrustband mit der vorderen Mitte an den Bruch und verlängere einfach die hintere Mitte im Verlauf nach unten.


Stelle hier die Nahtzugaben an, wie im Schnittmuster beschrieben.




6 Schneide das Unterbrustband nochmal aus Tüll zu. Achte darauf, dass im Bereich der Bogenkante genügend Tüll übersteht.

Bei sehr dünnen Stoffen, kannst du das Unterbrustband nochmals zusätzlich aus Tüll zuschneiden. Dabei schneidest du es aber auf die normale BH-Länge zu. Du kannst es gegebenenfalls begradigen, wenn du möchtest.

Schneide die Cup-Schnittteile 1-3 wie gewohnt aus Schaumstoff-Laminat zu.



 

Nachdem du alles zugeschnitten hast, geht's ans Nähen:



1 Die Cups werden entlang des Abnähers gefaltet und die Naht geschlossen.

Achte darauf, dass die Naht am Abnäherende flach ausläuft und dort nicht verriegelt wird. Verknote die Fäden und schneide sie mit etwas Abstand ab.




2 Lege den Tüll und das Mittelteil-Charmeuse rechts auf rechts auf die Spitze.

Lege den Separateur mittig auf. Achte darauf, dass er zu den Cups (Rundungen) mindestens 1,5cm Abstand hat, damit das Bügelband später nicht in die Quere kommt.



3 Zeichne die Innenkante des Separateurs auf und auch die Linien, auf denen du nähen willst um den Cut-Out zu kreieren.

Nähe auf der Linie mit kleinem Stich. Nähe auch die obere Kante des Stegs zu. Schneide anschließend den inneren Bereich des Cut-Outs heraus.




4 Wende das unterbrustband und schiebe den Separateur ein.

Steppe schmal neben ihm herum, sodass er nicht herausrutschen kann.








5 Verarbeite die Oberkante wie gewohnt mit einem Unterbrustgummi.







6 Lege auf die Innenseite über die untere Kante des Tülls (Standard-Länge eines BH's) ein Unterbrustgummi. Dehne es dabei ein bisschen.

Nähe es mit einem 3-Punkt-Zickzackstich auf.





7 Nähe auf der Innenseite knapp oberhalb der Bogenkante ein Unterbrustgummi mit einem 3-Punkt-Zickzackstich auf.

Schneide den überstehenden Tüll knapp zurück.




8 Nähe zum Schluss wie gewohnt die Cups ein. Nähe Träger und Verschluss an und schiebe die Bügel ein.





Voilà dein schickes BH-Top aus Spitze ist bereit ausgeführt zu werden :)


Hab viel Erfolg beim Experimentieren mit den BH-Schnittmustern! Wenn du weitere Ideen zur Gestaltung deiner Dessous suchst, dann schaue doch gerne bei unseren anderen Blogbeiträgen vorbei :)

Zeige uns gerne dein Ergebnis. Verlinke uns dazu unter @lucy.sonnenschein.design auf Instagram und Facebook oder verwende den Hashtag #myLSDdesign .